fbpx
11 Mrz

Heimfahrt

Eigentlich wollten wir das Thema Wettkampf vermeiden, aber irgendwie fing einer von uns beiden immer wieder davon an. Im Nachhinein ist man immer schlauer. Wir entschlossen uns also, nach vorn zu schauen und zu überlegen, was beim nächsten Mal anders sein sollte.

Dass ich sie in Ruhe lasse und auch nicht gleich zu ihr hingekommen bin, da waren wir uns einig, das möchte sie so.

Zum nächsten Wettkampf will sie sich nicht wieder auf eine Kata festlegen, sondern sich „nur“ darauf festlegen, welche Kata sie zuerst laufen würde und welche sie dann in einer möglichen 2. Runde laufen würde, sollte sie nicht noch einmal die selbe Kata laufen dürfen.

Die Kata im Ausschlussverfahren auf Zuruf war meistens nicht das Problem. Natürlich spielt die Aufregung immer eine Rolle, aber deshalb fährt sie gern zu Wettkämpfen, um sich dieser Herausforderung zu stellen. Jetzt weiß sie auch, wie es im Ausland abläuft und weiß, dass man immer einen Weg findet und den Start nicht verpasst. Die Unsicherheit, die bei unserer Gruppe im Dojo herrschte, hat sie leider angesteckt. Aber ich glaube, das wird ihr so schnell nicht wieder passieren.